Hamburgs neues Theater

1870 entstand durch die Fa. Oetker die weltgrößte Marzipanfabrik... das Gelände, die Bauten haben seitdem eine wechselvolle Geschichte. Eine weltberühmte Sternwollspinnerei die mit ihrer Wollgarnproduktion bis Ende der 60er Jahre hier produzierte, folgte Metallverarbeitung bis 2015. Seit dem 01.01.2016 wurden 600 qm umfangreich renoviert. Dabei wurde darauf geachtet, den Charme der alten Fabrikhallen zu erhalten und die Räume für Theater, Performance, Tanz, Film, Fotografie und Konzerte nutzbar zu machen. Die große Bühne, WhiteHall, wurde mit Shakespeares "Wintermärchen" unter der Regie von Torsten Diehl, dem künstlerischen Leiter des Theaters in der Marzipanfabrik, am 23.02.2017 eröffnet.
Am 29.06.2017 folgte ein weiteres Mal eine Eröffnung: die kleine Bühne des Theaters in der Marzipanfabrik, die BlackBox, wurde ebenfalls unter der Regie des Theaterdirektors mit Sartres Geschlossene Gesellschaft eröffnet.

Mit Macbeth von William Shakespeare zeigt das Theater in der Marzipanfabrik erneut einen Klassiker der Theaterliteratur.

Und wir haben Shakespeares Fragen zu den unseren gemacht:

Gibt es noch Prophezeiungen? Und wo und für wen finden sie statt? Durch wen oder was sind wir verführbar? Was ist Erfolg?  Haben wir eine persönliche Moral? Immer? Was, wenn dem so ist, könnte diese (moralische) Grenze auflösen?

Seien Sie gespannt auf ein unerwartetes Ergebnis einer zu erwartenden Geschichte.

PREMIERE - 26.02.2020, 20 Uhr

Weitere Vorstellungen am 27. - 29. Februar 2020


Mit Giulia Bruns, Georg A. Geck, Sandra Kanthak, Sarah Mross, Ralf Somann, Ina Twest  und Olga Zimmermann

Regie: Torsten Diehl
Bühne und Video: Mued van de Schlaaf

Musik: Murnau-Jessner Bros.

Dramaturgie: Lena Fritschle

Macbeth von William Shakespeare

musiktheatrale konstrukte

 

Drei spannende Arbeiten dreier junger Regiestudentinnen der HfMT Hamburg.  Mit höchster Aktualität zeigen sie zeitgenössisches Musiktheater. Aktuell und kontrovers.

I

WAS IST EINE MUTTER UND WENN JA, WIE VIELE?

eine stückentwicklung

Der jahrhundertealte Mythos der biologischen Mutterliebe prägt auch heute noch unsere Gesellschaft. Aber was macht eigentlich eine Mutter aus und wer kann eine Mutter sein?

»Demokratie haben wir erst, wenn in jeder Familie abgestimmt wird, wer hier die Mutter ist.« (René Pollesch)

Mit Johanna Baumann, Caroline Breuninger, Constanze Hosemann, Franziska Jakobi, Philipp Krebs, Paul Lonnemann, Elli Neubert, Florence Schreiber, Flavia Wolfgramm, Lara Yilmaz

II

IDA, ERDENHELDIN

eine klimaoperette vom ausgang des menschen aus seiner selbstverschuldeten untätigkeit

Kann Kunst Klima?

 

könnte würde hätte MACHEN. JETZT!

Eine Heldinnenreise raus aus dem Treibhaus in eine Freitagsutopie.

 

Von Miriam Akan, Ingmar Beck, Annika Brönstrup, Tina Burova, Donata Deck, Friedemann Hasse, Laura Livers, Rami Olsen, Emily Oschwald, Maike Schuster, Steven Tanoto

III

WIE DIE FRAGE LAUTET.

eine performative suche

 

Im Ringen um Verständigung und Verständnis kommt jedes Ich in körperlichen Soloperformances bewegenden Fragen näher. Doch wie werden die Anderen reagieren?

 

Von und mit Klaus Bokelmann, Malaika Friedrich-Patoine, Yvonne Henschel, Daniela Victoria Kiesewetter, Monika Reinboth, Gerlinde Supplitt, Gertrud Utecht, Nimsuc Vargas, Andrea Zeh

Eine Produktion der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Regie Musiktheater / Studienprojekte III. 

von Daniela Victoria Kiesewetter, Maike Schuster, Lara Yilmaz

DREI METER WEITER

Meisterstücke

Die Steife Brise-Masterclass spielt auf

 

Am 14. Dezember 2019 sehen Sie, wie Improhandwerk aussehen kann! Die Steife Brise stellt die Meister*innen von morgen vor: Im Rahmen der Ausbildung zu professionellen Improspieler*n/innen bringt die Steife Brise in zwei Vorstellungen zweimal fünf Masterclass-Schüler*innen auf die Bühne. 

In ihrer Abschlussshow stellen die Absolvent*innen ihr Können in einer persönlichen Herausforderung unter Beweis und präsentieren zwei innovative, im Rahmen ihrer Ausbildung erarbeitete nagelneue Impro-Formate.

 

Erste Vorstellung: 19.00 Uhr

Zweite Vorstellung: 20.45 Uhr

Steife Brise - Masterclass

KINDERTHEATER 4 – 9 J.

 

HÄNSCHEN KLEIN

Ein Stück wie ein Lied | Eine FUNDUS THEATER – Geschichte | Produktionsteam: Sylvia Deinert, Tanja Gwiasda, Tine Krieg

Hänschen Klein, ging allein, in die wei ...

Familie Klein zieht um, von Haus zu Haus. Mutter packt die sieben Sachen. Kiste um Kiste stapeln sich. - Ein Hochhaus? Wie geht das? Hansi Klein stiefelt davon. Kommt er an die oberen Knöpfe im Fahrstuhl? Beißen Hunde, die hinter Türen bellen? Wohnen hier auch andere Kinder? Seine Mutter macht sich Sorgen. Wen er trifft und wie er nach Hause findet? ... das erfahrt Ihr im Theater!

 

Erwachsene:                          VVK 8,50 € / TK 9 €

Kind (bis 16 Jahre):               VVK 7,50 € / TK 8 € - Gruppenpreis                         VVK 6,50 € / TK 7 €

Vorstellungen:

    Dienstag, den 26.11.2019

   Mittwoch, den 27.11.2019

Donnerstag, den 28.11.2019

       Freitag, den 29.11.2019

Alle Vorstellungen beginnen um 10.00 Uhr

Die Tageskasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Karten erhalten Sie direkt beim Fundus-Theater unter oder bei uns an der Tageskasse der jeweiligen Vorstellung!

Hänschen Klein von Tine Krieg und Sylvia Deinert